ownCloud Update 8.2.2 – erst lässt es lange auf sich warten, dann gibt es Probleme

Das 8.2.2er Update für ownCloud hat mal wieder auf sich warten lassen. Das war diesmal besonders ärgerlich, da ich einige Probleme mit 8.2.1 hatte und das Update gerne über den Updater installieren wollte.

connection

Als mir 8.2.2 endlich über den Updater angeboten wurde, stellte sich heraus, dass der Fehler, der 8.2.1 schon nicht sauber installieren ließ, auch in 8.2.2 enthalten ist.

Aber erst einmal zum changelog:

  • Sharing improvements
    • Passing an empty base in this diagnosis call will not result in LDAP errors
    • Send sharing link to more than one recipient
    • Cannot share at all when share with link is disabled globally
    • Delete share hotspot not wide enough
    • Can’t access a shared folder on external storage
    • Fix S2S error handling, making WebDAV work and get rid of undeletable files
    • Files/folders created while the users group was included in ‚Exclude groups from sharing‘ cannot be shared even if the group is removed from the excluded groups.
    • „unshare“ action should be called „unshare“ in the action menu and not „delete“
    • Fix shared files of deleted users, detect DN change when checking for existence on LDAP
    • Etag isn’t propagated to the root of the share owner if the file is uploaded to a group reshare
    • Empty etag after moving shared file into a commonly received share
    • The ajax code path unshares a link share when updating the password
  • Other fixes
    • MySQL file socket not working during initial setup
    • Multiple PUT requests to new DAV backend results in locked file
    • Dont output paths in scan.php
    • Activity oracle sql error for favorites
    • Check the expiration date for null
    • Stray locks not being cleaned: server replied: Locked
    • Login attributes tab. Other attributes combobox does not keep the selection if the users click away
    • Fix trashbin wrapper when no user is logged in
    • Handle non existing files in version previews
    • Properly preserve home folder naming enforcement setting
    • User details not saved unless click Enter
    • User management: Password change error display behavior
    • Add listener for URL change and then close the PDF viewer – files_pdfviewer
    • Remove white area below pdf viewer on public page – files_pdfviewer
    • Unable to move /srv/http/owncloud/_oc-upgrade/8.2.1.4/core/resources to /srv/http/owncloud/resources – updater
    • Fix minification quirks – updater
    • Accessibility Bug for 8.2 UI
  • Several UI improvements
  • Security improvements
  • Many small improvements

Ich habe hier mal dick markiert, die Stelle, die eigentlich besagt, dass der Fehler mit dem Verschieben gefixt sein sollte.

Aber der Reihe nach

Eigentlich habe ich es schon aufgegeben, nach einem Update für 8.2.1 zu suchen, da derzeit der Prozess für den Release neuer Versionen im Updater nicht ganz sauber zu laufen scheint. 8.2.2 war bereits am 22 Dezember 2015 freigegeben, aber leider noch nicht im Updater.

Allerdings hatte ich das Problem, dass sich einige Dateien auf meiner ownCloud nicht löschen ließen, deshalb habe ich regelmäßig weiter gesucht.

Naja heute, beim gelegentlichen Check, habe ich dann festgestellt, dass das Update nun bereitsteht.

00_Update-notification

 

Also war es Zeit, das Update über den Updater zu starten.01_UpdateEin klick auf Update startet das Ganze wie üblich.

02_errorUnd ZACK wieder ein Fehler ! Da kommt Freude auf ! „Glücklicher“ weise hatte ich den Fehler schon im letzten Update und wusste, wie ich ihn fixe (klick), zudem hat mich noch ein Leser darauf im Vorfeld bereits aufmerksam gemacht. Danke Sören (klick)

Also dem FTP Benutzer Berechtigung auf den Ordner „/apps/updater/lib/location/“ gegeben, per FTP die core.php angepasst und die Berechtigungen wieder auf den Webserver zurückgedreht. Dann das Update noch mal gestartet und siehe da, es geht 🙂

03_done-wwwNachdem der Webspace upgedatet wurde, muss nun das Datenbank Update, durch Klicken auf Proceed, gestartet werden.

04_start-dbHier einfach auf Start update klicken und etwas warten.

05_done-dbNach einiger Zeit sollte das Update durchgelaufen sein. Beachtet, dass gegebenenfalls einige addons deaktiviert wurden. Diese konnten ganz einfach wieder aktiviert werden.

.htaccess

Da die .htaccess bei jedem Update überschrieben wird, solltet Ihr am Ende Eure Modifikationen noch wieder eintragen. Ich empfehle eine HTTPS-Umleitung hier direkt einzubringen und gleich die Strict-Transport-Security zu aktivieren.

Fazit

Hat am Ende dann alles „wie erwartet“ (schlecht) funktioniert. Ich konnte die gesperrten Dateien nun problemlos löschen. Aber das Rumgehampel mit den updates nervt mich derzeit so massiv, dass ich gerade auf der Suche nach einer alternative bin. Leider scheint der Markt nicht sehr groß zu sein. Tips sind gerne gesehen.

 

Viel Erfolg

14 Kommentare

  • Hallo,

    ich bin auf meiner suche nach dem Fehler, der sich inzwischen bei Thunderbird / Lightning und Owncloud Calendar eingeschlichen hat (lässt sich überhaupt nicht mehr benutzen weil nicht mehr synchronisieren) auf Deinem Blog gelandet. Seit einem der letzten Updates funktioniert der lange bewährte Zusammenarbeit zwischen diesen Komponenten nicht mehr. Nun habe ich gelesen, daß die .htaccess immer wieder überschrieben wird, also eine weitere Fehlerquelle sein könnte. Kann ich diesen Codeschnipsel einfach einfügen/muss ich das sogar, wenn ich wieder ssl-secured haben will ?

    Gruß und Danke

    Chris

    • Nathan News

      Hi Chris, wenn du jemals (wichtige) Änderungen in der .htaccess Datei gemacht haben solltest, dann sind diese nach einem Update in jedem Fall weg. ownCloud ersetzt die vorhandene .htaccess jeweils immer mit einer eigenen, bei einem Update.

      Der Codeschnipsel kann bei jedem Apache Server so verwendet werden. Wenn du bei All-inkl.com bist kannst du den gefahrlos verwenden. Bei anderen Hostern sollte das auch so gehen, einfach ausprobieren. Der Webserver spuckt meistens ein Fehler aus, wenn die Zeilen nicht verstanden werden. Dann einfach mal bei deinem Hoster nachfragen.

      Die ersten 5 Zeilen sind für eine Umleitung von http auf https zuständig.
      Die 6. Zeile aktiviert Strict-Transport-Security. Das erhöht die Sicherheit, dazu habe ich mal hier ein Beitrag verfasst:
      https://notizblog.tripax.de/2015/12/http-strict-transport-security-aktivieren-owncloud/
      Zugegeben, der geht nicht sehr genau auf die Details ein, aber dazu gibt es genügend Lektüre 🙂

      Bei weiteren Fragen, einfach melden.

  • Gut, hab ich eingefügt und funtkioniert weiterhin 😉
    Kannst Du mir einen Tipp bezüglich der Synchronisation zu Thunderbird/Lightning geben ?

  • ok, mein Kalender adresse sieht so aus:

    https://ssl-account.com/subdomain.domain.de/remote.php/caldav/

    Bei Allinkl bekommt man dieses ss-account .com davor, sobald man es verschlüsseln will. Kann es daran liegen ? Inzwischen hab ich einen Kalender etabliert, der leider nicht ssl-verschlüsselt ist.

  • Warum macht ihr euch soviel Streß mit dem Update?
    Wenn ihr ssh Zugriff haben solltet, reichen ein paar Zeilen Code aus um sauber updaten.

    alles löschen außer /config und data/

    rm -R /home/www/owncloud/3rdparty/ && rm -R /home/www/owncloud/apps/ && rm -R /home/www/owncloud/core/ && rm -R /home/www/owncloud/l10n/ && rm -R /home/www/owncloud/lib/ && rm -R /home/www/owncloud/ocs/ && rm -R /home/www/owncloud/themes/ && rm -R /home/www/owncloud/ocs-provider/ && rm -R /home/www/owncloud/settings/ && rm -R /home/www/owncloud/resources/

    rm /home/www/owncloud/AUTHORS && rm /home/www/owncloud/status.php && rm /home/www/owncloud/version.php && rm /home/www/owncloud/index.html && rm /home/www/owncloud/index.php && rm /home/www/owncloud/indie.json && rm /home/www/owncloud/public.php && rm /home/www/owncloud/remote.php && rm /home/www/owncloud/robots.txt && rm /home/www/owncloud/console.php && rm /home/www/owncloud/COPYING-AGPL && rm /home/www/owncloud/cron.php && rm /home/www/owncloud/db_structure.xml && rm /home/www/owncloud/.htaccess && rm /home/www/owncloud/occ && rm /home/www/owncloud/.user.ini && rm /home/www/owncloud/.tag

    cd www/

    wget https://download.owncloud.org/community/owncloud-8.2.2.tar.bz2 –no-check-certificate

    tar xfv owncloud-8.2.2.tar.bz2 && rm owncloud-8.2.2.tar.bz2

    und dann wieder die Webesite aufrufen und weiter machen…

    PS: Die Pfade müst ihr natürlich noch bei Euch anpassen 🙂

    • Nathan News

      Du hast Recht ! Wieso nicht 100 Zeilen Code abfeuern, an statt nur eine Zeile zu ändern ? Wären wir nur selber darauf gekommen ! 🙂

      btw. die Wenigsten haben SSH Zugriff.

  • Es war definitiv nicht meine Absicht euch mit 100 Zeilen Code zu „bewerfen“ 🙂

    Ich wollte nur einen anderen Weg aufzeigen, da ich leidvoll erfahren durfte, wie ein Online Update über die Webseite richtig schief gehen kann… 🙁

    Aber recht hast du. Nicht alle haben ssh Zugriff…. Schade eigentlich…

    • Nathan News

      Da muss ich dir Zustimmen ! SSH hätte in einigen Fällen einiges erleichtert !

      Naja, vielleicht gibt es das in Zukunft 🙂

  • der alternative vorschlag wäre der resourcenschonende seafile-server, jedoch ohne cal- und carddav, den kann man extra installieren und laufen lassen.

    • Nathan News

      Nur leider braucht man dafür ein Server und nicht nur ein Webhost wie bie OwnCloud.

      Zu OwnCloud gibt es leider keine Alternative.

  • Also gut, inzwischen bietet Allinkl ja sogar ein LetsEncrypt direkt aus dem Backend an. Habs ausprobiert: null. Es tritt direkt nach der Einbindung eines CalDav Kalenders das toll Warndreieck auf („Kalender ist momentan nicht verfügbar“). Hat noch jemand eine Idee?

    LG CHris